Alleinerziehende Mütter – Infos,Tipps und Kontakte




15. April 2014

Alleinerziehende sind nicht immer arm

Category: Allgemein – Frauke – 19:32

Einkommen von Alleinerziehenden“Alleinerziehend und alleingelassen”, der Eindruck entsteht, wenn man Stellungnahmen der unterschiedlichen Parteien und Verbände zusammenfasst. Wie sichern Alleinerziehende ihr Einkommen? Daß Alleinerziehende ein erhöhtes Risiko haben von Armut bedroht zu werden, zeigen diverse Untersuchungen aus den letzten Wochen. Alleinerziehende sind überdurchschnittlich häufig Leistungsempfänger von Hartz IV. Im Jahresdurchschnitt 2008 bezogen laut Bundesagentur für Arbeit von allen Alleinerziehenden mit minderjährigen Kindern 41,6% Hartz IV. Insgesamt sind etwa zwei Drittel der alleinerziehenden Mütter mit minderjährigen Kindern erwerbstätig.

Maßgeblich für den Erwerbsstatus der Alleinerziehenden ist neben dem Bildungs- und Ausbildungsabschluss das Alter der Kinder, die im Haushalt leben. Besonders deutlich werden die unterschiedlichen Bildungsniveaus bei den Müttern, die weder erwerbstätig waren, noch eine Arbeit suchten. Bei den alleinerziehenden Müttern dieser Kategorie hatten im Jahr 2009 mehr als 45% einen niedrigen Bildungsstand. Alleinerziehende gehen zu über 40 Prozent einer Vollzeitbeschäftigung nach, während in der Vergleichsgruppe der erwerbstätigen verheirateten Müttern nur knapp jede Vierte einer Vollzeitbeschäftigung nachgeht. Leider bedeutet die Aufnahme einer Beschäftigung nicht zwangsläufig, dass ein ausreichendes Einkommen erzielt werden kann. Immerhin 5,2 Prozent der Alleinerziehenden in Vollzeitbeschäftigung sind dennoch armutsgefährdet. Eine Erwerbslosigkeit erhöht dieses Risiko jedoch um das 10fache. Im Jahr 2010 verfügten rund 39 Prozent der Alleinerziehenden über ein Einkommen von weniger als 1.300 Euro pro Monat. Fast jeder Zweite Alleinerziehende hatte ein Ein­kommen zwischen 1.300 und 2.600 Euro zur Verfügung. Ein markanter Unterschied ergibt sich, wenn man die Höhe des Einkommens von alleinerziehenden Männern und alleinerziehenden Müttern vergleicht Insbesondere in den niedrigsten und höchsten Einkommensklassen sind die Unterschiede in der Höhe des Einkommens offensichtlich Nur ca. 21 Prozent der alleinerziehenden Väter fallen in die niedrigste Einkommensgruppe von 1.300 Euro und weniger im Monat. Dagegen müssen 4 von 10 alleinerziehenden Müttern jeden Monat erneut mit so wenig Geld zurecht kommen. In die höchste Einkommensgruppe von mehr als 2.600 Euro monatlich fallen lediglich 8 Prozent der weiblichen Alleinerziehenden. Über ein Einkommen in gleicher Höhe können sich dagegen 21 Prozent der alleinerziehenden Väter freuen.

Weitere Infos:

http://allein-erziehende-mutter.de/das-einkommen-von-alleinerziehenden/

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.